Ich bin Fabienne Witt,

`86 geboren und in Düsseldorf lebend. Aufgewachsen in einer 5-köpfigen Familie, in einem Dorf wo meine zwei jüngeren Geschwister und ich 12 Jahre lang das wunderschöne große Glück hatten eine Waldorfschule besuchen zu dürfen. Mein Abitur machte ich in Düsseldorf und studierte anschließend an der Uni Wuppertal Germanistik und Mediendesign. Nach einem einjährigen Volontariat als Redakteurin bei einem Modefachmagazin arbeitete ich 2 Jahre lang als Modejournalistin und liebte das kreative Entwerfen und Schreiben von Fashionbüchern im Bereich Womenswear für Modedesigner. Darauf folgten kleinere Stationen im Verlagswesen und der Werbebranche, ich machte mich für ein Jahr lang selbstständig und seit Sommer 2016 arbeite ich in dem bunten Marketing-Team einer 380 Mann starken Full-Service Digital Agentur.

Das erste Mal kam ich in früher Kindheit mit Spiritualität in Kontakt, als ich meine Mutter auf Wochenendseminare und Workshops begleitete, die sich rund ums Chanten, Tanzen und Meditieren nach dem indischen Gelehrten Sathya Sai Baba drehten. Ich hatte natürlich viel Freude und kindlichen Spaß dabei, aber nicht das Bewusstsein dafür was es in mir bewirkte. Viele Jahre später fand ich im Herbst 2013, durch einen Wendepunkt in meinem Leben, über eine Düsseldorfer Meditationsakademie nach David Wared meinen eigenen Weg zur Meditation. Ab diesem Zeitpunkt integrierte ich meditieren als festen Baustein in mein Leben. Und so kam ich nach dem Modeverlag zu einem spirituellen Buchverlag und war hier eineinhalb Jahre lang verantwortlich für das Projektmanagement. Zum ersten Mal konnte ich im Beruf meine kreative Seite mit meinem tiefen Fühlen und meiner Spiritualität verbinden und bekam eine Ahnung davon, was alles möglich ist. 

Ich war berührt von der nachhaltig positiven Wirkung auf meinen Geist durch die Meditation und wurde neugierig auf noch mehr Möglichkeiten für diese herrliche innere Ruhe und wunderbare Gelassenheit. Einige Jahre später stieg ich durch einen erneuten Wendepunkt auf die Yoga-Matte und lernte verschiedene Yogastile kennen. Als letztes begegnete ich dem Vinyasa Yoga. Es war Liebe auf die erste Asana. So kam ich Stück für Stück mit dem ganzheitlichen Yoga in Kontakt und begegnete dabei vor allem mir selber. Absolut begeistert integrierte ich also die neuen Werkzeuge für Körper, Geist und Seele in meinen Alltag. Heute weiß ich, das Leben hat mich Stück für Stück, mal mehr mal weniger sanft, in diese Richtung geschubst.

Fest entschlossen meine Möglichkeiten, mein Potenzial, vollständig auszuschöpfen, entschied ich mich 2018 für die „Lizenz zum Glücksmomente weitergeben“, in Form einer 200h Vinyasa-Yogalehrerausbildung bei Riccarda Kolb im KarmaKarma Düsseldorf. Dicht gefolgt von einer 25h Lotus Flow™ Immersion „Art of Assists“ bei Dana Trixie Flynn Laughing Lotus in New York, im Jahr 2019. Zusätzlich setzte ich noch im selben Jahr eine 200h Meditationslehrerausbildung nach David Wared drauf.

So möchte ich Menschen auf ihrem ganz eigenen, individuellen Weg begleiten, mit den verschiedenen Facetten und Möglichkeiten die Yoga uns bietet. Mit einer Priese Humor, fordernder Dynamik, sanftem Tiefgang und viel Herz.

 
Fröhlich, neugierig, sensitiv, liebevoll, dynamisch, kraftvoll, mutig, gegenwärtig. Umarmer, Wanderer, Sonnenanbeter, Naturverliebt. Musikfreak, Bücherwurm, Herzensmensch, Zuhörerin, Macherin, Genießerin. Lieber süß als salzig!
„Lachen geht immer, positives Denken auch“

Weiter zu Zertifikaten